Gross Gore kann nach dem Verbot von StreamLabs und StreamElements kein Geld mit Streaming verdienen

Streamer Ali ‘Gross Gore’ Larsen hat behauptet, er sei die erste Person, die sowohl von StreamLabs als auch von StreamElements gesperrt wurde, und sagte, er habe „kein Text-to-Speech und kein Einkommen.”

Am 18. März war Groß Gore auf unbestimmte Zeit von Twitch gesperrt und ihm wurde sein Partnerstatus wegen ‘sexueller Ausbeutung von Erwachsenen’

Der Streamer behauptete, er sei aufgrund eines Vorfalls aus dem Jahr 2016 mit Celestia Vega gesperrt worden, den er wie folgt beschrieb: „Ihrer Mutter ihren Instagram-Account auf einem USB-Stick zeigen. Celestia war zu diesem Zeitpunkt 18 Jahre alt und ging auf 19.”

tony hawk abwärtskompatibel xbox one

Wie Celestia jedoch in a . behauptete Twitter-Sprachaufzeichnung , sie war 17 und wurde damals 18 Jahre alt, was bedeutet, dass die privat gesendeten Nacktbilder, die Ali angeblich auf die Festplatte gelegt hat und die online durchgesickert sind, aus ihrer Jugend stammen. Britisches Recht Zustände : „Das Aufnehmen, Anfertigen, Teilen und Besitzen von unanständigen Bildern und Pseudofotos von Personen unter 18 Jahren ist illegal.“

Grobes Gore dauerhaft verbotenes Zucken

Gross Gore Twitter / Twitch

Gross Gore erhielt einen ‘unbestimmten’ Twitch-Verbot.

Larsen hat gestreamt auf Youtube seit dem Verbot, aber in einem Video, das am 6. Mai auf Twitter hochgeladen wurde, erklärte er, dass er, als er auf Twitch gesperrt wurde, auch von StreamLabs und StreamElements gesperrt wurde, zwei beliebten Tools, mit denen YouTuber nützliche Funktionen hinzufügen können, die ihre Streams verbessern.

  • Weiterlesen: Logan Paul vs. Mayweather-Konferenz wird persönlich

„Viele Leute fragen, warum ich’in den letzten zwei Wochen nicht gestreamt habe“ er begann. „Als ich am 17. März auf Twitch gesperrt wurde, haben mich StreamLabs und StreamElements von ihren Plattformen gesperrt, weil sie die schlechte Presse nicht haben wollten. Sie wollten nicht mit Gross Gore in Verbindung gebracht werden.”

Er behauptete, er sei die „erste Person, die aus StreamLabs und StreamElements verbannt wurde” und fügte hinzu: „Ich’ich hatte kein Text-to-Speech und kein Einkommen. Und ich habe Angestellte, und ich habe eine Tochter, aber diese Jungs sind scheißegal, sie wollen nur gut aussehen, es geht um ihre Sache, alles, was sie interessiert, ist, nicht schlecht auszusehen, sie haben Angst vor dem Bösen PR.”



Larsen sagte, dass er, als er den Monat April streamte, „seinen Stream getötet“ weil er keinen Text-to-Speech hatte und sogar seine Zuschauer über den Grund belogen hatte, warum er die Funktion deaktiviert hatte.

  • Weiterlesen: Pokimane verurteilt Twitch-Stars, die “Taktiken” für Subs

Nachdem er jedoch erklärt hatte, was in den letzten zwei Monaten seit seinem Verbot passiert war, erklärte der Streamer, dass er “etwas in Ordnung gebracht hat” für zukünftige Streams und sagte, dass er, wenn er zurück ist, 'härter denn je mahlen' wird.