So finden Sie die perfekte Mausempfindlichkeit in Valorant

Während Agentenfähigkeiten und Bewegung in Valorant wichtig sind, ist das Zielen König. Hier sind die wichtigsten Punkte, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie den Sweetspot Ihrer Maus in Future Earth finden.

Es gibt eine Menge Variablen, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie Ihr Ziel in einem Ego-Shooter perfektionieren. Während Es ist großartig, Ihr Fadenkreuz zu perfektionieren und zu lernen, wann Sie zielfern müssen , diese zählen nicht viel, wenn Sie die Grundlagen nicht gesperrt haben.

Der Kern der Verbesserung Ihres Ziels besteht darin, den Sweetspot Ihrer Mausempfindlichkeit zu finden. Und obwohl es schön und gut ist, zu überprüfen, was ein hochkarätiger Profi verwendet, und diese Zahlen einzugeben, werden Sie sich nie wirklich wohl fühlen, bis Sie Ihre eigenen anpassen.

Glücklicherweise gibt es einige bewährte Methoden, die dabei helfen – und der beliebte Valorant YouTube-Kanal ‘SkillCapped’ hat dies in die wichtigsten Punkte zerlegt.

Tapferes Gameplay auf Ascent.

Riot-Spiele

Das Finden der optimalen Empfindlichkeit kann zu kompliziert sein, sodass es einfacher ist, sich an die Grundlagen zu halten.

Beste Mausempfindlichkeit für Valorant

Zuallererst möchten Sie verstehen, dass Ihre Sensibilität in Valorant von zwei Dingen bestimmt wird: Die ‘Punkte pro Zoll’ (DPI) und die Empfindlichkeitseinstellung im Spiel. Es ist die Kombination dieser Faktoren, die die Geschwindigkeit Ihrer Fadenkreuzbewegung beeinflusst… und letztendlich Ihr Ziel!

  • Weiterlesen : Valorant Waffenhandbuch: Schadensstatistiken für alle Waffen

Es gibt eine Vielzahl von Umrechnungsgleichungen aus einer Vielzahl beliebter FPS-Titel, aber jede davon negiert die Bewegungsmechanik von Valorant in dem Sinne, dass Sie fast immer für eine gute Positionierung gegenüber einer überlegenen Bewegung belohnt werden.

Da Bewegung in den Hintergrund tritt, ist eine höhere Mausempfindlichkeit für ein Spiel wie Valorant nicht erforderlich. Eine reibungslosere, zuverlässigere Fadenkreuzbewegung sollte Priorität haben. In diesem Sinne möchten Sie Wählen Sie eine DPI im Bereich von 400-800 .

Nachdem Sie Ihren DPI ausgewählt haben, können Sie jetzt mit Ihrem effektiven DPI (eDPI) experimentieren. Um dies zu berechnen, müssen Sie einfach Ihre gewählte DPI (niedriger, desto besser) nehmen und diese mit Ihrem Spielgefühl multiplizieren. Als grundlegendes Beispiel, 400 DPI x 0,50 Valorant-Empfindlichkeit = 200 eDPI .

wie man alte haare jünger aussehen lässt

Obwohl es hier keine magische Zahl gibt, wird empfohlen, dass die Spieler irgendwo dazwischen liegen 200 – 400 eDPI beim Anfahren. Eine bewährte Methode, dies herauszufinden, ist der einfache 180°-Test.

  • Weiterlesen: Beste Waffen in Valorant: Jede Waffe im Rang

Nehmen Sie dazu die Maus ganz links auf Ihr Mauspad und ziehen Sie sie horizontal nach ganz rechts. Ihr Charakter wird eine 180-Grad-Wende von einer Seite zur anderen machen wollen.

Spieler in The Range in Valorant.

Riot-Spiele

Das Ausprobieren einer Vielzahl von Methoden in The Range wird Ihnen helfen, die beste Empfindlichkeit zu finden.

Wenn Sie entweder mit DPI oder Ihrer Empfindlichkeit im Spiel experimentieren, stellen Sie sicher, dass Sie die oben genannten Variablen entweder schrittweise erhöhen/verringern, um sicherzustellen, dass Sie sich nicht im ‘Niemandsland’ und kämpfen, um Ihre Füße zu finden.

Der eDPI-Bereich wird zwar empfohlen (und die meisten professionellen Spieler fallen irgendwo darunter), aber wissen Sie, dass dies alles auf Ihre Präferenz ankommt. Beispiel: T1’s Braxton ‘Brax’ Durchbohren hat einen eDPI von 141,6, während 100 Diebe’ Spencer & lsquo; Hiko & rsquo; Martin führt einen atemberaubenden eDPI von 576 aus.