N-Key Rollover, Anti-Ghosting und andere Tastaturfunktionen erklärt

Wenn Sie eine Tastatur kaufen – insbesondere eine schöne High-End-Tastatur – sehen Sie wahrscheinlich Funktionen wie „N-Key Rollover“ oder „Anti-Ghosting“. Aber was bedeuten diese und spielen sie eine Rolle? Linus von Techquickie hat es für uns aufgeschlüsselt.

Linus schlüsselt zwei verschiedene Funktionen auf, die Sie oft sehen werden:

Beste Beauty-Geschenke 2020
    >
  • X-Tasten-Rollover gibt an, wie viele Tasten gleichzeitig gedrückt werden können, während sie noch vom Computer registriert werden (6-Tasten-Rollover kann zum Beispiel 6 Tasten gleichzeitig registrieren, plus 4 Modifikatortasten). Der N-Key-Rollover kann theoretisch alle und alle Schlüssel gleichzeitig registrieren – obwohl dies in der Praxis nicht immer der Fall ist.
  • Anti-Ghostingmeistensbedeutet eine Art 3-Tasten-Rollover, oft auf Gaming-Tasten wie WASD. Dies kann jedoch von Tastatur zu Tastatur variieren, da sich der Begriff Ghosting technisch auf Phantomtastendrücke bezieht, ein Relikt älterer Tastaturen.

Wenn Sie neugierig sind, was Ihre aktuelle Tastatur verarbeiten kann, können Sie hier die Rollover-Demonstration von Microsoft ausprobieren.

Wie wichtig sind diese Funktionen wirklich? Hardcore-Gamer werden Ihnen vielleicht sagen, dass N-Key-Rollover entscheidend ist, aber für die meisten von uns – sogar Gelegenheitsspieler – werden Sie wahrscheinlich nicht mehr als den üblichen 6-Key-Rollover brauchen, und diese sind zu einem kleinen Marketing-Gimmick geworden. Denken Sie also daran, wenn Sie das nächste Mal eine Tastatur kaufen – und stellen Sie sicher, dass die Herstellerangaben mit der Erfahrung aus der realen Welt übereinstimmen.

Budgetierung