Das erste Übergrößen-Supermodel spricht über die Entwicklung der körperpositiven Bewegung

Das erste Übergrößen-Supermodel spricht über die Entwicklung der körperpositiven Bewegung

Wir haben mit Emme darüber gesprochen, wie weit die Bewegung seit ihren Kämpfen um Akzeptanz in den 90ern gekommen ist - und was als nächstes kommen muss.

Durch Kylie Gilbert Pin FB Twitter Email Sende Textnachricht Drucken

Übergrößenmodelle haben mehr Möglichkeiten als je zuvor, was zum großen Teil den sozialen Medien und der Kraft der körperpositiven Bewegung zu verdanken ist. Vor Instagram gab es Emme, das erste Supermodel in Übergröße.

Nach Jahrzehnten in der Branche ist ihre Liste der Erfolge lang: Sie hat fünf Bücher geschrieben, entwarf Modelinien und wurde zweimal als eines von ihnen ausgewählt Menschen& apos; s '50 schönsten Menschen' und ließ sogar eine Puppe nach ihrem Vorbild herstellen. Und jetzt, mit 54, ist sie wieder auf dem Laufsteg der New York Fashion Week als Übergrößen-Model unterwegs - der Kategorie, die sie in den 90er Jahren mitgestaltet hat. Sie zeigte ihr Vertrauen in Chromats Frühjahrsausstellung 2018 in New York - etwas, das sie selbst auf dem Höhepunkt ihrer Karriere vor einigen Jahrzehnten nicht für möglich gehalten hätte. Emme trat kürzlich auch in mehreren Frühlingskampagnen auf und setzte sich mit ihrem Podcast für Körperpositivität ein und arbeitete mit Gruppen wie der National Eating Disorders Association (NEDA) zusammen.

Vor kurzem hat sich Emme mit Woman Within zusammengetan, einer Modelinie, die sich auf Größenintegrität konzentriert, für ihre Sommerkampagne #LoveWhatYouWear. Im Vorfeld sprachen wir mit dem Modell, das den Weg für die heutige Modellgeneration ebnete. Emme erzählte von ihrem Start in der Branche, warum es so verdammt lange gedauert hat, bis wir dort sind, wo wir jetzt sind, und was als nächstes kommt. (Siehe auch: Die besten Activewear-Marken mit Größeneinbeziehung)

Was sind vierzehn Tage in Game of Thrones?

Auf ihrem Einstieg in die Modelwelt:

'Als ich zum ersten Mal in der Branche anfing, waren die Leute schockiert, dass jemand meiner Größe erschossen wurde. Fotografen würden wegen meiner Größe von Jobs weggehen. Ich habe einen Fotografen sagen lassen, dass ich dieses Fett nicht fotografieren werde. Ich habe jemanden sagen lassen, wo ist das Modell, wo ist das Modell? als ich genau dort im Haar- und Make-up-Stuhl saß. Als starke und kurvige Frau mit einer Größe von 14/16 sorgte sie für Furore in der Modebranche. Es war wie & apos;Oh, Schrecken des Schreckens! & apos; Und es war wirklich einsam. Es gab einige von uns, die auf der ganzen Welt echte Brot- und Butterbrotarbeiten erledigten und Kataloge machten, aber bis dahin gab es nicht viele Gelegenheiten MODUS Das Magazin kam und begann, Frauen aller Größen und Rassen auf ihre Cover zu bringen, und Stylisten wie Susan Moses und Kendall Farr entwarfen Kleidung für uns - weil es nichts zu ziehen gab. Sehr wenige Designer wollten sogar zugeben, dass das Plus-Size-Modellieren ein Gig ist. Ehrlich gesagt verstehe ich wirklich nicht, wie ich mich dort aufgehalten habe! Aber ich habe versucht, die Öffnung zu vergrößern, in der wir die Schönheit sehen. Es war so geschlossen; so sehr, sehr eng '. (Siehe auch: Model Katie Willcox darüber, wie sie sich in der Modelwelt Platz gemacht hat)

bester cbd vape stift

Warum es so wichtig ist, dass Frauen in Übergrößen trainieren:

'Einer meiner Hashtags für Fitness auf Instagram ist #PlaySweatWin. Ich möchte zeigen, dass es nicht so ist, wenn eine körperpositive Person trainiert, weil sie sich nicht gut mit ihrem Körper fühlt. Du fühlst dich wirklich gut mit deinem Körper! Sie akzeptieren sich selbst, da Sie genau dort sind. Und wenn Sie von Fitness begeistert sind, fliegen Endorphine und Serotonin, und Sie fühlen sich gut. Das ist für mich besonders als Sportler eine große Stärke. Ich war ein Ruderer auf dem College und wurde zu den Olympischen Prüfungen eingeladen. Ich nutze meinen Erg auch heute noch zu Hause und mag es, mit meinen Freundinnen Schneeschuhwanderungen zu machen. Ich muss meinen Körper akzeptieren, wenn ich älter werde - er verändert sich, aber es ist immer noch mein wunderschönes Fahrzeug, mit dem ich spielen, springen und sehen kann. Daher kann ich es kaum erwarten, dass weitere Unternehmen wie Women Within weiterhin Aktivkleidung anbieten, die Spaß macht und gut zur Geltung kommt. Die Leute denken immer noch, nur weil Sie eine Größe von Null haben, bedeutet dies, dass Sie fit sind. Es gibt jedoch Untersuchungen, die belegen, dass es eine Vielzahl von Körperformen gibt, die fit sind. Ich denke, je mehr Licht darauf fällt, desto mehr Menschen werden herauskommen und das Gefühl haben, dass sie nicht verhöhnt oder geächtet werden. Jedes Mal, wenn Sie sich bewegen können - ob Sie tanzen, schwimmen, wandern, was immer es ist -, werden Sie sich besser fühlen. (Siehe auch: Was Menschen nicht merken, wenn sie über Gewicht und Gesundheit sprechen.)

Warum Mode und Selbstwertgefühl so eng miteinander verbunden sind:

'In der Vergangenheit haben die Marken, die sich entschieden haben, Kleidung für übergroße Frauen herzustellen, nur um Geld zu verdienen, nicht den gleichen Gedanken angestellt wie ihre kleineren Größen. Es gab keine Mode beteiligt. Wir müssen die Seite umblättern. Wir können uns nicht einfach auf die Größe des Kleides einer Frau stützen, um ihren Wert in der Gesellschaft zu bestimmen. Das beginnt sich aufzulösen und auseinander zu bauen, was sehr, sehr wichtig ist. Es gibt einhundert Millionen Frauen in diesem Land, die eine Größe von 14/16 haben, und wir müssen ihnen das geben, wonach sie fragen, denn was Sie tragen, wirkt sich auf Ihr Leben aus. Wenn Sie lieben, was Sie tragen, verbessert dies Ihren Tag und die Aussichten das du hast. Mode kann für einen Menschen einen großen Unterschied machen.

Warum die körperpositive Bewegung so lange gedauert hat, bis sie den Boden erreicht hat:

In den 90ern, als ich einen Revlon-Vertrag bekam, arbeitete ich bei Cindy Crawford und Halle Berry, aber ich sah mich immer wieder um (wo die anderen Mädchen waren, die so aussahen wie ich). Aber ich denke, es geht nur um das Timing. Wenn ich Fernsehsendungen moderierte und nach Kleidung fragte, waren die Leute wie: & # x2018; Was? Sie möchten ein Kleid in Größe 14/16?! & Apos; Es war, als hätte ich ihnen ins Gesicht geschlagen. Es dauerte eine Weile, bis die Kultur aufwachte. Es war frustrierend zu sehen, dass der Schwung nachließ, vor allem, weil Frauen mit dem Selbstvertrauen ihres Körpers und Essstörungen zu kämpfen hatten und wir alle so dachten, Moment mal, warum können wir nicht glücklich sein? Warum können wir nicht einfach besitzen, was wir haben? Und lieben Sie die einzigartigen Körper, die wir haben? Es gab eine Pause und dann kamen die Stimmen der nächsten Generation herein und waren laut, und Social Media ist ein großer Beitrag zur Struktur dieser Bewegung im Moment. Jetzt können Millionen von Frauen diese Verbindung miteinander fühlen und es ist schön. (Verwandte: Ashley Graham landete gerade ihren ersten großen Beauty Gig)

Was kommt als nächstes:

'Ich denke, die körperpositive Bewegung, die heute stattfindet, ist für die Gesundheit aller Frauen von so großer Bedeutung. Ich bin sehr, sehr stolz auf die Arbeit der Frauen wie Ashley Graham und Julie Henderson und auf die ganze Liste der Damen, die es gerade so richtig krachen lassen. Sie lieben, was sie tragen, sie lieben sich selbst, und es ist so erfrischend. Ich bin so aufgeregt darüber, was diese jungen Damen tun und wieder dabei zu sein, ohne an dem schweren Seil zu ziehen, an dem ich früher gearbeitet habe. Und es geht nicht nur um Mädchen, die kurviger sind. Es geht nicht nur um die Größe. Es geht um Frauen und darum, wer Sie sind, unabhängig von Ihrem Alter oder Ihrer Größe. Wir bewegen uns in eine sehr gute Richtung und müssen weiterhin mehr Stimmen hören. Je mehr wir unterschiedliche Körperformen, Hautfarben und Altersgruppen sehen, desto mehr sehen wir uns als Kultur in den Medien und auf dem Laufsteg, desto wohler fühlen wir uns als Gesellschaft, die unsere Definition von Schönheit erweitert.

  • Von Kylie Gilbert @KylieMGilbert
Werbung