Tyler1 erklärt, dass er 'the GOAT' ist, nachdem er die Dschungel-LoL-Herausforderung beendet hat

Tyler ‘Tyler1’ Steinkamp hat sich bereits im Januar einer Herausforderung gestellt, um im Dschungel zum Challenger in League aufzusteigen, nur um einen Punkt zu beweisen. Nach vier Monaten und 1.800 Spielen hat der ehemalige ADC-Main es geschafft.

Am 27. Januar gab Tyler1 eine Erklärung ab: „Der Dschungel ist die beste Rolle im Spiel, die von den schlechtesten Spielern gespielt wird“

Er stellte sich einer Herausforderung, um zu beweisen, dass „gute Spieler” Dschungel spielen und Spieler schlagen können, die die Rolle seit Jahren beherrschen. Vier Monate und 1.800 lange und anstrengende Spiele auf Summoner's Rift später ist die Herausforderung von Tyler1 endlich abgeschlossen: Der ehemalige Bot Lane-Main brach am 27. Mai offiziell in Challenger ein.



Tyler nahm die meisten Herausforderungen im Stream an, beginnend ohne Rang, bevor er sich in Gold platzierte und sich seinen Weg zu Diamond bahnte. Danach wurde es allerdings knifflig. Er nahm die Dienste des Ranglisten-Superstars Tarzaned in Anspruch, um ihm zum Durchbruch zu verhelfen, und es half.

Er machte im April eine Pause vom Streaming, um sich ganz darauf zu konzentrieren, die Ranglistenleiter hinaufzuklettern. Da er im Grunde vom Netz getrennt war, konnten die Leute Tyler nur durch andere Streamer, die gegen ihn antraten, oder Fan-Accounts, die ihm folgten, einchecken.

Geschenke zum Muttertag 2019
  • Weiterlesen: Hinweise zu Liga-Patch 10.11

Nachdem Tyler Ende April endlich in Grandmaster eingebrochen war, brauchte Tyler einige Wochen, um den letzten Berg zu erklimmen – Challenger. Er hat es auch in einer MVP-Performance geschafft, laut Ligastatistikseite OP.GG , mit einem Ivern-Spiel am 01.06.19, das Profispieler wie Evil Geniuses’ Kumo und 100 Diebe’ Samstag.

Im Spiel gab er ein, er sei „der GOAT, Punkt.” Im Gespräch mit Tarzaned im Stream war er jedoch etwas zurückhaltender. „Ich bin nicht einmal aufgeregt. Es ist genau wie ‘ok, über verdammte Zeit’” er sagte.

Als er jedoch erfuhr, dass er live im Stream war, kam das übliche Tyler1 heraus. „Yo, ich habe es geschafft“ schrie der Streamer. „Was ist los yo ⁠— ich bin der Größte aller Zeiten!”

Frauen der Heißluftwaffe
  • Weiterlesen: Anleitung zur Überarbeitung von Volibear

Tyler1 traf Challenger mit einem 52% Gewinnrate nach 1.811 Spielen (947-864) bei 434 LP. Bei seinen fünf meistgespielten Champions – Olaf, Ivern, Karthus, Jarvan IV und Lee Sin – hielt er eine Gewinnrate zwischen 52 % und 57 %.

Er hat Challenger technisch noch nicht getroffen. Sobald die Rangliste am Ende des Tages aktualisiert wird, wird sie endlich seinen wahren Rang widerspiegeln – und er sollte bei etwa Rang 300 einrasten, direkt an der Schwelle.

Es liegt noch ein langer Weg vor ihm, wenn er versuchen will, für die Nummer eins aber . Derzeit wird es von Cloud9-Star Jesper ‘Zven’ Svenningsen. Er sitzt auf 1.632 LP ziemlich gut, tausend Punkte mehr als Tyler1.

Tyler1 hat jedoch bewiesen, dass jeder Challenger im Dschungel treffen kann. Er brauchte nur vier Monate harter Arbeit, um seinen Zweiflern das Gegenteil zu beweisen, und jetzt ist es nur ein Spiel, um seine Position auf der Leiter zu behaupten.