Warum Body-Shaming ein so großes Problem ist (und was Sie tun können, um es zu stoppen)

Warum Body-Shaming ein so großes Problem ist (und was Sie tun können, um es zu stoppen)

Kurznachricht: Deinen Körper zu lieben sollte niemals bedeuten, jemanden zu hassen. Kann also jeder aufhören, sich über Frauenkörper lustig zu machen?

Von Julia Malacoff Pin FB Twitter Email Sende Textnachricht Drucken

Auch wenn die Körper-Positivität und die Selbstliebe-Bewegungen unglaublich an Bodenhaftung gewonnen haben, gibt es immer noch viel der zu erledigenden Arbeit - auch innerhalb unserer eigenen Gemeinschaft. Während wir mehr positive, unterstützende Kommentare zu unseren Social-Media-Posts sehen als negative, beschämende, ist selbst ein Fall von Körperscham einer zu viel. Und lasst uns klar sein, es gibt mehr als einen. Wir sehen Kommentare, die besagen, dass die Frauen, die wir auf unserer Website präsentieren, und die Social-Media-Plattformen zu fit, zu groß, zu klein sind, wie Sie es nennen.

Und jetzt hört es auf.

Gestalten ist ein sicherer Ort für Frauen aller Formen, Größen, Farben und Fähigkeiten. Seit Jahren arbeiten wir hart daran, Frauen dazu zu ermutigen, ihren Körper zu umarmen und stolz darauf zu sein, wer sie sind. Und während wir uns auf diese innere Liebe konzentrieren (siehe #LoveMyShape, um mehr darüber zu erfahren), zeigen uns unsere Beobachtungen, dass wir uns dafür einsetzen müssen, dieselben Prinzipien der Akzeptanz, Liebe und Toleranz zu übernehmen und anzuwenden äußerlich, auch. Übersetzung: Während Sie zu 100 Prozent daran arbeiten sollten, Ihren Körper zu lieben, ist es genauso wichtig, nicht zu wackeln für diejenigen, die anders aussehen als Sie. Dieser letzte Teil ist von entscheidender Bedeutung. Lesen Sie ihn also noch einmal, wenn Sie Folgendes benötigen: Kein Idiot mehr für die Körper anderer Frauen.

Jetzt wissen wir, was Sie denken: Mir?! Ich würde nie. Sie müssen kein Troll sein, der in einem Keller lebt, um einen unhöflichen Kommentar über den Körper eines anderen abzugeben. Wir sehen die ganze Zeit eine Menge scheinbar 'unschuldiger' Kommentare. Dinge wie 'Ich mache mir nur Sorgen um ihre Gesundheit' oder 'Ich wünschte nur, sie würde das nicht tragen'. Hier ist, warum das immer noch ein Problem ist:

Der wahre Einfluss von Body-Shaming

'Ich war körperbeschämt in den sozialen Medien und persönlich', sagt Jacqueline Adan, eine Verfechterin der Körperpositivität, die 350 Pfund abgenommen hat. 'Ich wurde gezeigt und ausgelacht, und ich werde die ganze Zeit gefragt, was mit meinem Körper nicht stimmt.' warum es so schlecht und so hässlich aussieht. Ich werde gebeten, es zu vertuschen, weil es widerlich ist und niemand es sehen will.

Kommentare zu unserem Facebook-Video über die Arm Challenge von Kira Stokes, Promi-Trainerin und Erfinderin von The Stoked Method, haben deutlich gemacht, dass Fitnessprofis erfahren, dass auch mit ihrem Körper etwas nicht in Ordnung ist. richtiger 'Weg' oder 'richtig' auf sich selbst aufpassen. Was siehst du nicht im Video oder in den Kommentaren? Stokes erwartet nicht, dass andere so gut aussehen oder fit sind, wie sie ist - sie war ihr ganzes Leben lang stark und fit, und sie weiß, dass sich alle anderen auf ihrem eigenen Weg befinden. 'Ich verwende häufig das Hashtag' #doyou 'in meinen sozialen Posts, weil ich nicht sage, dass dies Sie sein müssen oder Sie wie ich aussehen müssen. Ich sage, mach, was für dich funktioniert.

Morit Summers, zertifizierter Personal Trainer und CrossFit Coach, hat auch Scham erlebt. 'Personen, die im Internet Kommentare zur Gesundheit anderer Personen abgeben, gehen immer davon aus, dass sie ungesund sind, weil eine Person mehr wiegt als die nächste', so Summers. Summers erhält häufig Kommentare, die ihre Fitness in Frage stellen, obwohl sie eine qualifizierte Trainerin ist.

wann kommt overwatch 2 raus

Warum Leute es tun

'Es gibt einen Größenbereich für Frauen, den die Öffentlichkeit für akzeptabel hält, und alles, was darüber oder darunter liegt, kann öffentlich beschimpft werden', sagt Katie Willcox, das Modell hinter der Bewegung Healthy Is the New Skinny und CEO von Natural Model Verwaltung. „Ich habe früher Badebekleidung verkauft und ein Bild von mir in einem Badeanzug gepostet, das nur positive Kommentare erhalten hat. Dann habe ich eines unserer Modelle von Natural Models gepostet, das zwei Größen größer und kurviger ist als ich im selben Badeanzug, und sie wurde in den Kommentaren auseinandergerissen. Alles von 'Sie ist ungesund' zu Ist Fettleibigkeit die neue dünne? und sie sollte das nicht tragen.

Es gibt auch eine sogenannte Attributionstheorie, die hier berücksichtigt wird. Einfach ausgedrückt, neigen Menschen dazu, anderen die Schuld für Dinge zu geben, die sie als unter ihrer Kontrolle sehen. 'Wenn es um Körperscham geht, bedeutet dies, dass die Menschen versuchen, herauszufinden, ob die Ursachen für die Nichtübereinstimmung des Körpers bei dem Individuum oder etwas liegen, das außerhalb der Kontrolle des Individuums liegt', sagt Dr. Samantha Kwan, Soziologin und Autorin von Verkörperter Widerstand: Die Normen herausfordern, die Regeln brechen. 'Wenn also eine Frau als übergewichtig empfunden wird, weil ihr die Willenskraft fehlt, richtig zu essen Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, wird sie weniger positiv bewertet als eine Frau, die als übergewichtig empfunden wird. wegen einer Drüsenerkrankung '.

Das bedeutet, dass der Gedankenprozess, eine übergewichtige Person am Körper zu beschämen, ungefähr so ​​abläuft: Zuerst denkt der Schamane: 'Okay, diese Person ist fett und es ist wahrscheinlich ihre Schuld, weil sie etwas falsch macht.' Dann - und das ist der am meisten ausgelaugte Teil - beschließen sie, etwas dagegen zu unternehmen, anstatt nur mit diesem Gedanken zu sitzen und sich um ihre eigenen Angelegenheiten zu kümmern. Warum? Weil Amerika dicke Frauen hasst. Nehmen Sie zu viel Platz in Anspruch und entschuldigen Sie sich nicht dafür? Die Gesellschaft im Allgemeinen sagt, dass Sie es verdienen, eine Stufe nach unten zu gehen, denn Frauen sollen „alles haben“ und sich dabei so klein und unauffällig wie möglich machen.

Mit anderen Worten, wenn die Art und Weise, wie Ihr fehlerhafter Körper aussieht, als 'Ihre Schuld' wahrgenommen wird, dann sehen die Leute körperbeschämende Kommentare als eine Möglichkeit, Sie für Ihre Handlungen 'verantwortlich' zu machen. Und während Frauen, die als 'fett' gelten, unbestreitbar die Hauptlast der Körperschande tragen, ist kein weiblicher Körper vor Scham gefeit, genau aus dem gleichen Grund. 'Das Gleiche gilt für Skinny Shaming', betont Kwan. 'Auch sie haben angeblich schlechte Entscheidungen getroffen, obwohl zum Beispiel Anorexia nervosa ist eine schwerwiegende Störung und geht es nicht nur darum, schlechte Essgewohnheiten zu treffen.

Zuletzt ist uns aufgefallen, dass Vertrauen als Einladung zur Körperschande zu dienen scheint. Nimm den total geilen Jessamyn Stanley. Wir haben dieses Foto gezeigt, um einen starken, fokussierten Fitnessbeeinflusser vorzustellen, den wir lieben, aber wir haben immer noch ein paar Kommentare gesehen, die sich über das Aussehen ihres Körpers beschwerten. Das hat uns gefragt: Was genau ist an einer erstaunlichen, selbstbewussten Frau, mit der die Leute einfach nicht umgehen können? 'Frauen sollen sich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten', sagt Kwan. Je selbstbewusster eine Frau ist, desto mehr Betrüger haben das Bedürfnis, sie wieder an ihren Platz zu bringen, sagt sie. Indem wir nicht fügsam, unterwürfig und am wichtigsten sind beschämt Selbstbewusste Frauen sind in ihrem Körper das Hauptziel für Kritik.

Nein, Sie interessieren sich nicht für ihre 'Gesundheit'

Eines der häufigsten Themen, die wir in körperbeschämenden Kommentaren sehen, ist ironischerweise die Gesundheit. Nehmen Sie das Foto auf, das wir kürzlich von Dana Falsetti, einer Schriftstellerin, Yogalehrerin und Aktivistin, gezeigt haben. Als wir beschlossen, ihr Foto (oben) erneut zu veröffentlichen, sahen wir eine starke, großartige Frau, die ihre unglaublichen Yoga-Fähigkeiten demonstrierte, und wir wollten dies mit unserer Community teilen. Leider waren nicht alle auf der gleichen Seite. Wir sahen Kommentare wie: 'Mir geht es gut mit größeren Körpern, aber ich mache mir nur Sorgen um ihre Gesundheit.' Während viele andere Kommentatoren Falsetti schnell verteidigten, waren wir enttäuscht zu sehen, dass Menschen verletzt wurden, insbesondere im Namen der „Gesundheit“.

Zunächst einmal ist es wissenschaftlich erwiesen, dass körperbeschämend tut es nicht Menschen gesünder machen. Untersuchungen haben gezeigt, dass durch Fettverbrennung die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Menschen ungesunde Gewohnheiten in Bezug auf Lebensmittel entwickeln, und Studien haben gezeigt, dass dies nicht zum Abnehmen beiträgt.

Und wirklich - wen veräppelst du? Machst du tatsächlich Sorge um die Gesundheit eines völlig Fremden Das viel? Sei echt, du willst da was sagen Sie sind unbequem. Wenn Sie Menschen betrachten, die glücklich, zuversichtlich sind und nicht zu Ihrem gelernten Standard passen, was gesund oder schön ist, fühlen Sie sich komisch. Warum? Frauen, die keine Angst haben, den Weltraum in Anspruch zu nehmen, machen die Leute verrückt, weil dies gegen alles verstößt, was ihnen beigebracht wurde, was sowohl in Bezug auf das Verhalten als auch in Bezug auf das Aussehen akzeptabel ist. Immerhin, wenn Sie Kannst du dir nicht erlauben, fett und glücklich zu sein? Warum sollte es jemand anderem gestattet sein? Kurznachricht: Auch Sie können mit Ihrem eigenen Körper und einer Vielzahl anderer Körpertypen glücklich und zufrieden sein, wenn Sie Ihre vorgefassten Vorstellungen über das Aussehen von 'gesund' und 'glücklich' in Frage stellen.

In Wirklichkeit ist dünn nicht automatisch gleich gesund und fett ist nicht automatisch gleich ungesund. Einige Untersuchungen legen sogar nahe, dass übergewichtige Frauen, die Sport treiben, gesünder sind als dünne Frauen, die keine Sport treiben (ja, es ist möglich, fett und fit zu sein). Stellen Sie sich das so vor: 'Sie können mich nicht ansehen und nichts über meine Gesundheit wissen', sagt Falsetti. „Können Sie sicher sein, dass jemand Raucher ist, Alkohol trinkt, an einer Essstörung leidet, mit MS zu tun hat oder Krebs hat, wenn man sie nur ansieht? Nee. Wir können die Gesundheit also nicht auf der Grundlage der sichtbaren Ergebnisse ableiten, und selbst wenn die betreffende Person ungesund ist, verdient sie Ihren Respekt. '

Das ist der wichtigste Punkt von allen: 'Ich muss nicht gesund sein, um respektiert zu werden', sagt Falsetti. 'Ich brauche nicht gesund zu sein, um zu verlangen, dass ich als Mensch behandelt werde, als gleichberechtigt.' Alle Menschen verdienen Respekt, ob sie gesund sind oder nicht, ob sie eine Essstörung haben oder nicht, ob sie an stillen Krankheiten leiden oder nicht.

wann kam wow brennender kreuzzug heraus

Was muss sich ändern?

'Body Shaming wird erst dann aufhören, wenn wir es strukturell angehen', sagt Kwan. 'Es geht nicht nur um individuelle Verhaltensänderungen, sondern um umfassende kulturelle und soziale institutionelle Veränderungen.' Dazu gehört eine größere Vielfalt an Medienbildern in den Kategorien Hauttöne, Körpergröße, Körpergröße, Gesichtsmerkmale, Haartexturen und mehr. 'Wir brauchen einen neuen & apos; normalen & apos; über unsere kulturellen Schönheitsideale. Genauso wichtig ist es, auf Gleichstellung in allen Formen hinzuarbeiten, in denen Körper, insbesondere der Körper von Frauen, keine Kontrollobjekte sind und in denen sich die Menschen sicher fühlen, ihr Geschlecht und ihre sexuelle Identität zum Ausdruck zu bringen “, sagt Kwan.

Gleichzeitig sehen wir es als unsere Aufgabe an, für unsere Community Aktionselemente bereitzustellen, damit wir alle daran arbeiten können, der Körperschande ein Ende zu setzen. Wir fragten unsere Expertengruppe, was Mitglieder unserer Community tun können, um das Schamgefühl auf individueller Ebene zu bekämpfen. Hier ist, was sie sagten.

Verteidige die Opfer . 'Wenn Sie sehen, dass jemand beschämt wird, nehmen Sie sich zwei Sekunden Zeit, um ihm etwas Liebe zu schicken', sagt Willcox. 'Wir sind Frauen und Liebe ist unsere Supermacht. Hab also keine Angst, sie zu benutzen.'

Überprüfen Sie Ihre interne Vorspannung . Vielleicht würden Sie keine böse Bemerkung über den Körper eines anderen hinterlassen, aber manchmal denken Sie an Gedanken, die körperbeschämend bleiben. Wenn Sie jemals über den Körper eines anderen nachdenken, Essgewohnheiten, Trainingsroutine oder etwas anderes - überprüfen Sie sich. 'Der beste Weg, um Ihre Urteile in Schach zu halten, besteht darin, Empathie zu fördern', sagt Robi Ludwig, Psy.D. 'Wenn Sie einen Urteilsgedanken haben, können Sie sich fragen, woher dieser Gedanke kommt.'

Behandle deine Kommentare wie deine Beiträge. 'Die Leute verbringen so viel Zeit damit, ihre Fotos zu filtern, aber sie sind in ihren Kommentaren völlig ungefiltert', betont Stokes. Was wäre, wenn wir alle diese Sorgfalt verwenden würden, wenn wir Kommentare zu den Posts anderer Personen hinterlassen würden? Machen Sie vor dem Posten eines Kommentars eine interne Checkliste der dahinter stehenden Motivationen, und es ist wahrscheinlich, dass Sie vermeiden, etwas zu sagen, das jemand anderem wehtun könnte.

Mach weiter mit dir. So schwer es auch ist, wenn Sie körperlich beschämt sind, lassen Sie sich nicht von den Hassern unterkriegen. 'Ich finde, dass es den größten Einfluss hat, wenn Sie weiterhin Sie selbst sind und Ihr Leben so leben, wie Sie es möchten', sagt Adan. „Du bist mutig, du bist stark, du bist schön, und es kommt nur darauf an, wie du dich fühlst. Sie werden niemals in der Lage sein, alle zufrieden zu stellen. Warum also nicht einfach das tun, was Sie glücklich macht?

Werbung