Warum die Kontroverse um die Siegesfeier der US-amerikanischen Frauenfußballmannschaft total BS ist

& # xFEFF; & # xFEFF; Ich bin kein großer Fußballfan. Ich habe so viel Respekt vor der unglaublichen Menge an Training, die der Sport erfordert, aber wenn ich mir das Spiel anschaue, kann ich es nicht wirklich für mich tun. Als ich jedoch von der Kontroverse über die Feierlichkeiten der US-amerikanischen Frauenfußballnationalmannschaft während ihres ersten Spiels bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft gegen Thailand hörte, regte sich mein Interesse.

ICYMI sorgte mit seinem 13: 0-Sieg für Furore. Sie waren die erste Mannschaft überhaupt (Männer oder Frauen), die 13 Tore in einem Weltcup-Spiel erzielt hat, und haben dementsprechend mit dem größten Vorsprung Geschichte geschrieben Die New York Times. Aber es war nicht nur die Punktzahl, die die Federn zerzaust hat, es war auch die Art und Weise, wie sie gewonnen haben. Die Spieler freuten sich über jedes Tor und feierten gemeinsam, sobald der Ball ins Netz kam, was viele Kritiker (Ahem, Hasser) dazu veranlasste, ihr Verhalten herabzusetzen und es als unsportlich zu bezeichnen.

'Für mich ist es respektlos', sagte der ehemalige kanadische Fußballspieler und TSN-WM-Kommentator Kaylyn Kyle nach dem Spiel. 'Hut ab nach Thailand, weil sie den Kopf hochgehalten haben. & # X201D; Kyle sagte auch, dass die Weltmeisterschaft der Austragungsort für die Teilnahme an Wettbewerben ist, aber die US-Mannschaft ihre leidenschaftlichen Feierlichkeiten hätte einstellen müssen, sobald sie 8: 0 erreicht hatten. (Siehe auch: Alex Morgan liebt es, wie ein Mädchen zu spielen)

Unnötig zu erwähnen, dass dies meine Zahnräder zermahlt.

Als ehemaliger Spieler weiß Kyle ausgerechnet um die harte Arbeit und die Opfer, die ein Profisportler bringen muss, um die obere Stufe des Wettbewerbs zu erreichen. Dies allein ist Ruhm und Anerkennung wert, egal ob Sie es nie über die erste Runde schaffen. Zweitens ist ein Großteil des US-amerikanischen Frauenteams wegen angeblicher Diskriminierung aufgrund des Geschlechts in einem öffentlichen Prozess gegen den US-amerikanischen Fußballverband verwickelt, der sich hauptsächlich auf die offensichtlichen Zahlungsunterschiede zwischen Männern und Frauen konzentriert.

Jedes Tor war ein weiterer Ausruf ihres Wertes und Wertes für die Organisation, die ihre Fähigkeiten trotz Spitzenplatzierungen und olympischen Medaillen schlecht gemacht hat. Und was die Verletzung vielleicht noch schlimmer macht, ist, dass die Frauen-Nationalmannschaft ihre männlichen Kollegen um Längen übertrifft. Laut Vox können Mitglieder des weiblichen Teams rund 40 Prozent des Verdienstes der männlichen Spieler erwirtschaften. Sie verdienen normalerweise rund 3.600 US-Dollar pro Spiel, während männliche Spieler rund 5.000 US-Dollar verdienen. Im Jahr 2015, so berichtet Vox, erhielt das US-amerikanische Frauenteam 1,7 Millionen US-Dollar für den Gewinn der Frauen-Weltmeisterschaft. Das US-amerikanische Herrenteam erhielt nach einer Niederlage in der 16. Runde des Jahres 2014 einen Bonus von 5,4 Millionen US-Dollar Weltmeisterschaft.

Was mich jedoch wirklich irritiert: Welche Art von Botschaft senden diese Verurteilungen von Feierlichkeiten und die dysmorphe Bezahlung des US-Fußballverbandes an die nächste Generation weiblicher Athleten? Oder wirklich, Mädchen, die an irgendetwas leidenschaftlich interessiert sind, sei es Malerei, Physik oder Business?

'Es ist wunderbar, ein professioneller Athlet zu sein und sich erfüllt zu fühlen, aber gleichzeitig, welche Art von Erbe möchten Sie hinterlassen? & # X201D; sagte Alex Morgan, einer der Stars der US-amerikanischen Frauenfußballnationalmannschaft, zu Die New York Times. Morgan erzielte fünf der 13 Tore gegen Thailand. & # x201C; Ich hatte den Traum, ein professioneller Fußballspieler zu sein, und ich wusste nie, dass dies ein Vorbild sein, eine Inspiration sein, für Dinge eintreten, an die ich glaube, für die Gleichstellung der Geschlechter eintreten muss. '

was ist das seltenste emote in fortnite

Im Sport, im Sitzungssaal oder im Klassenzimmer sollen sich Mädchen und Minderheiten klein machen, damit sich andere (weiße Jungen und Männer) kompetent und groß fühlen. Anderen Raum für persönliche Entwicklung und Wachstum zu geben und dabei ihre eigenen zu bremsen. Die Klage und die entschuldigungslose Begeisterung des Teams senden eine Botschaft aus, die den Status Quo stört, in dem Mädchen, Frauen und Minderheiten beginnen, und häufig das gesamte Spiel im Nachteil spielt. Wenn wir versuchen, auf eines dieser Ungleichgewichte aufmerksam zu machen, werden wir im schlimmsten Fall durch Scham, Kritik oder sogar Gewalt korrigiert. Selbst Kyle erhielt Berichten zufolge Morddrohungen, nachdem sie sich zum Verhalten des US-Teams geäußert hatte. (Siehe auch: Einflussfaktoren unterstützen die Entscheidung von Nike, Schaufensterpuppen in Übergröße nach dem Spiel einzusetzen.)

Da ein & # x201C; älterer & # x201D; Der tausendjährige, traditionelle Geschlechterrollenunterricht wurde in der Schule verstärkt. Ich habe gelernt, dass es erforderlich ist, ruhig, bescheiden und zurückhaltend zu bleiben: Überqueren Sie Ihre Beine, rufen Sie nicht heraus und spielen Sie Ihre Fähigkeiten herunter. In der Zwischenzeit wurden Mädchen, die sich an die Regeln hielten und darauf warteten, ihre Antworten mitzuteilen, in vielen Fällen von lauten Jungen überschattet, die die Klasse unterbrachen und entgleist.

Glücklicherweise lobten meine Eltern zu Hause die Talente, die meine Schwester und ich besaßen (Kunst für sie, Schwimmen für mich) und förderten das Wachstum in Gebieten, die anspruchsvoller waren. Uns wurde ständig gesagt, dass es in Ordnung ist, in einer Sache überlegen und in einer anderen nicht fabelhaft zu sein. Dass wir nicht nur durch unsere Stärken definiert sind, sondern in den meisten Fällen auch durch unsere Schwächen und unseren Umgang mit Fehlern. Wir wurden großgezogen, um zu träumen, und meine Eltern beugten sich nach hinten, um zu versuchen, diese großen Träume zu verwirklichen. (Danke, dass Sie mich mit dem Chauffeur zum Schwimmen gebracht haben, besonders im tiefsten Winter, Jungs).

fenty beauty diamantbombe

Dies ist kein Privileg, das jedes Mädchen hat. Außerhalb der Schule und der unmittelbaren Haushalte fungiert die Gesellschaft als amorphes Elternteil, das schwer zu fassen ist, aber dennoch allgegenwärtig ist. Wir werden von unseren Kulturen, insbesondere von den Medien, und insbesondere jetzt erzogen. Viele stimmen der Berichterstattung über eine Meisterschaft für eine Sportart zu, die sie nur zu gern hören, wenn Sie Ihre Ziele nicht mehr feiern sollten, nachdem Sie eine bestimmte Zahl erreicht haben. Übersetzung: Stummschalten Sie Ihre Leidenschaften und Fähigkeiten, um den patriarchalischen Standard einzuhalten, den eine Frau erfüllen sollte. Spoiler-Alarm: Frauen sind verdammt talentiert und es ist an der Zeit, dass wir uns nicht mehr dafür entschuldigen. Alles, was Sie tun können, kann ich während der Blutung tun.

Laut Bleacher Report hat Jill Ellis, die US-Fußballtrainerin der Frauen, die gleichen Fragen. # x201D;

Ein Fan bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019. Michael Regan / Getty Images

Es ist für viele unangenehm, zu erleben, wie es einer Frau gelingt, sich an dieser hart erarbeiteten Leistung zu erfreuen. Es ist chaotisch und unpraktisch und passt nicht in eine vorgegebene Box. Es fühlt sich wie ein männliches Merkmal an. Dank der Feministinnen und Barrierebrecherinnen, die den Weg geebnet haben, fühlen wir uns als können wir alles sein, was wir wollen, aber die Gesellschaft kehrt zurück und sagt uns, dass unsere Ziele im Rahmen der Vernunft gehalten werden müssen. Sie können die Glasdecke knacken, aber Sie werden es nicht zerbrechen. Natürlich gibt es Ausnahmen von der Regel und Gott sei Dank für sie. Neben Morgan und ihren Teamkollegen haben unter anderem Cardi B, Serena Williams, Simone Biles und Amy Schumer bewiesen, dass Sie mit genügend Kraft und Tatkraft Ihren Traum verwirklichen und anschließend eine Siegesrunde drehen können.

Aber trotz dieser inspirierenden Beispiele gibt es immer noch eine überwältigende Anzahl von Faktoren, die andere Frauen in den Ruin treiben.

In letzter Zeit gab es eine Menge Wirbel in Bezug auf Frauen und ihre Rolle im Sport. Alysia Montaño, die Olympierin und Allround-Fanatikerin, hat einen Kommentar für die New York Times verfasst und dabei die Art und Weise in den Schatten gestellt, wie einige Schuhmarken Mutterschutz für ihre weiblichen Profisportlerinnen gewähren (oder auch nicht) Schwangerschaften und Rückkehr zum Training früher als von ihren Ärzten empfohlen.

Außerdem versuchte der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF, auch bekannt als Top-Leichtathletik-Organisation), die Laufsensation Caster Semenya vom Wettbewerb auszuschließen, es sei denn, sie nahm Hormone, um ihren natürlichen Testosteronspiegel zu senken. Wer setzt den Standard für angemessene native Testosteronspiegel bei Sportlerinnen? Wäre dies nicht ein Vorteil oder ein Geschenk? für männliche Athleten? (Siehe auch: Aly Raisman teilt den Brief, den sie beim Prozess gegen Larry Nassar nicht lesen durfte.)

Dies geht zurück auf die Feierlichkeiten der US-amerikanischen Fußballmannschaft der Frauen und letztendlich auf die Bemerkungen von Kyle. Sie ist natürlich nicht ganz schuld. Kyle hat ein Recht auf ihre Meinung. Wenn überhaupt, brauchen wir mehr Gespräche zu diesen Themen, um die aktuelle Realität zu untersuchen und Veränderungen auszulösen.

Meine Frage lautet wie folgt: Wo hat Kyle erfahren, dass & # x201C; gutes Benehmen & # x201D; muss in einen bestimmten Eimer fallen? Sie hat, wie die meisten anderen Frauen, die gleichen Botschaften aufgegriffen, die unsere kollektive Psyche zur Identifizierung von Frauen von Anfang an überschwemmt haben. Wenn Sie glauben, dass unsere Erfolge nur so weit reichen und Ihre Feierlichkeiten nur auf eine Art und Weise demonstriert werden können, werden Sie letztendlich Ihre Fähigkeiten, Erwartungen und Meinungen derjenigen, die dies in Frage stellen, verkürzen . IMO, ihre Kommentare haben die Atmosphäre eines Lebens, in dem man ihnen beibringt, dass es einen taubenharten Ansatz gibt, stolz auf sich selbst zu sein.

Die Lehren, die hinter guter Sportlichkeit stehen, sind von unschätzbarem Wert. Sie lernen, wie Sie mit Anmut gewinnen und verlieren, und applaudieren Ihrem Gegner, unabhängig vom Ausgang des Spiels. Morgan hat genau das getan. Nach ihrer unglaublichen Leistung tröstete sie eine thailändische Spielerin am Ende des Spiels. Andere Mitglieder der US-Nationalmannschaft gratulierten den thailändischen Spielern.

Es ist eine aufregende Zeit, eine Frau zu sein. Wir verdienen endlich verdiente Aufmerksamkeit für unsere gewaltigen Beiträge zur Gesellschaft und für die unsichtbaren Anstrengungen, die wir ohne Anerkennung oder Anerkennung unternehmen. Unabhängig davon, ob die US-amerikanische Fußballnationalmannschaft der Frauen beabsichtigt, Vorbilder zu sein, leisten sie meiner Meinung nach einen großartigen Job. Weiter so, meine Damen, ich werde Sie anfeuern!

Werbung