Warum es sich lohnt, Elektrowerkzeuge zu mieten, um Zeit und Mühe zu sparen

Heimwerkerprojekte werden normalerweise nach Zeit und Kosten beurteilt. Es mag unnötig erscheinen, ein Werkzeug zu mieten, aber in vielen Fällen spart es Ihnen Zeit (die, wie wir alle wissen, Geld ist).

Nehmen wir an, Sie installieren einen Zaun und müssen Pfostenlöcher graben. Sie können eine Spitzhacke, eine Schaufel und einen Pfostenbohrer verwenden, oder Sie können eine Ein- oder Zweimannschnecke für 10-20 US-Dollar pro Stunde mieten. Es ist viel einfacher, und Sie vermeiden es, direkt für 250-800 USD oder mehr zu kaufen.

Mieten ist hier die eindeutig bessere Option. Die Verwendung einer gasbetriebenen Schnecke spart Ihnen Stunden im Gegensatz zum manuellen Graben und Sie müssen nicht das große Geld für ein Werkzeug ausgeben, das Sie nur einmal verwenden können.

Ein weiterer Vorteil beim Mieten eines Werkzeugs besteht darin, dass der Verleih oft eine gründliche Einweisung in die Bedienung der Maschinen gibt. Und wenn nicht, sollten Sie darauf bestehen. Wenn Sie ein Gerät im Laden kaufen, müssen Sie es selbst herausfinden.

wie man aufhört sich die haare zu waschen

Das Ausleihen von Werkzeugen ist ein unkomplizierter Prozess und erfordert einen gültigen Ausweis und eine Kreditkarte. Home Depot und Lowes haben beide an ausgewählten Standorten Werkzeugverleihprogramme, und wenn Sie mit Ihrer Postleitzahl eine Google-Suche nach Werkzeugverleih durchführen, sollten Sie in der Lage sein, einige andere Optionen zu finden.

wie bekomme ich blake lebhafte frisuren

Sie benötigen ein Fahrzeug, das Ihr Werkzeug transportieren kann, und beachten Sie, dass Benzin, Fett und Schmutz einen ansonsten sauberen Kofferraum anlaufen können. Einige Werkzeugverleihe bieten einen Lieferservice an, der eine gute Option sein könnte.

Der Werkzeugverleih gilt nicht nur für größere Outdoor-Elektrogeräte. Viele Geschäfte verleihen auch Elektrohandwerkzeuge wie Bohrer und Kreissägen. Sie können auch Werkzeugbibliotheken in Ihrer Nähe recherchieren, ein guter Ausgangspunkt ist diese Auflistung auf Wikipedia. Werkzeugbibliotheken funktionieren ähnlich wie normale Buchbibliotheken: Sie checken einfach die Werkzeuge aus, die Sie für eine begrenzte Zeit benötigen. Viele Makerspaces und Hackerspaces verfügen über Werkzeugbibliotheken. Google ist dein Freund, also suche nach Makerspaces in deiner Stadt und ruf sie an. Wenn sie keine Werkzeugbibliothek haben, wissen sie höchstwahrscheinlich, wo sie eine finden können. Sie können auch in diesem Makerspace-Verzeichnis nachsehen, um eines in Ihrer Nähe zu finden.

Foto vonEds-Verleih.